zum Inhalt springen

2020 Nachhaltigkeitsbericht

Foto: Hilti: Mann auf Windkraftanlage

Eine bessere
Zukunft bauen

In einer Welt voller Herausforderungen ist unser aller Engagement das wichtigste Werkzeug. Wir bei Hilti wollen einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Lebensweise leisten – für eine Welt, die weniger belastet wird durch unseren Einfluss, für mehr Gesundheit und Sicherheit am Bau sowie für eine gerechtere Gesellschaft.  

Foto: Hilti: Dr. Christoph Loos, CEO

Wir wollen unser Geschäft in fundamentaler Weise umweltschonender und mit einem positiveren Beitrag für die Gesellschaft betreiben.

Christoph Loos,
CEO

Unsere
Nachhaltigkeits-
strategie

 

Foto: Hilti: Mann geht auf einem Dach vor Solaranlagen

Umwelt

Umwelt

Erfahren Sie, wie wir beim Thema Umwelt Verantwortung übernehmen.

Foto: Hilti: Mann beugt sich über einen Wassertank

Gesellschaft

Gesellschaft

Erfahren Sie, wie wir unsere unternehmerische und soziale Verantwortung wahrnehmen.

Foto: Hilti: 3 Männer mit Helm stehen auf einer Baustelle und unterhalten sich

Menschen

Menschen

Erfahren Sie, wie wir Verantwortung für unsere Kunden und Mitarbeitenden übernehmen.

Grafik: Hilti: Nachhaltigkeitsstrategie Menschen, Umwelt, Gesellschaft

Strategie

Strategie

Langfristigen Erfolg durch eine Unternehmensstrategie sichern, die ökologische, menschliche und soziale Aspekte gleichwertig mit ökonomischen Faktoren berücksichtigt.

Foto: Hilti: Gespräch mit dem Vorstand Christoph Loos, Michèle Frey-Hilti und Peter Rupp

Let’s
talk

Im Gespräch mit Christoph Loos,
Michèle Frey-Hilti und Peter Rupp

ZUM INTERVIEW

Highlights 2020

  • CO2
    Ziel 2023

    Wir verpflichten uns, bis 2023 klimaneutral zu sein (bezogen auf Scope-1- und 2-Emissionen sowie Dienstreisen).

    Mehr erfahren  

  • 25,5%

    aller Mitarbeitenden sind Frauen – der Frauenanteil ist damit seit 2010 um mehr als ein Drittel angestiegen. 

    Mehr erfahren  

  • > 120

    gemeinnützige Projekte wurden weltweit durch unsere Mitarbeitenden unterstützt.

    Mehr erfahren  

  • CIR­Celligence

    Wir haben Kreislaufwirtschaft messbar gemacht.

    Mehr erfahren  

  • CHF
    28,7 Mio. 

    wurden in soziale Projekte der Hilti Foundation investiert.

    Mehr erfahren  

  • ~12 000

    Anwender haben wir weltweit zu den Themen Sicherheit und Gesundheit am Bau geschult.

    Mehr erfahren  

Auswahl weltweiter Projekte

Grafik: Hilti: Weltkarte
Modernisierung unserer globalen Fahrzeugflotte

Modernisierung unserer globalen Fahrzeugflotte

Wir wollen unsere globale Fahrzeugflotte von Benzin- und Dieselantrieben auf elektrische Antriebe, Erdgas- und VollHybrid-Fahrzeuge umstellen.
Mehr

Ausschliesslich Bezug von Grünstrom in all unseren Betriebsstätten

Ausschliesslich Bezug von Grünstrom in all unseren Betriebsstätten

Wir haben unseren Strombedarf weltweit auf regenerative Energieträger umgestellt und beziehen damit an allen Standorten grünen Strom.
Mehr

Weiterverwertung von zurückgegebenen Hilti Geräten durch Nutzung von Ersatzteilen

Weiterverwertung von zurückgegebenen Hilti Geräten durch Nutzung von Ersatzteilen

Wir haben zurückgegebene Hilti Geräte nach ihrer ersten Nutzungsdauer sinnvoll weiterverwertet.
Mehr

Virtuelle Veranstaltungsreihe «Care and Perform during challenging times»

Virtuelle Veranstaltungsreihe «Care and Perform during challenging times»

2020 haben wir die virtuelle Veranstaltungsreihe «Care and Perform during challenging times» etabliert.
Mehr

Hilti Foundation Engagement im Bereich Economic Empowerment

Hilti Foundation Engagement im Bereich Economic Empowerment

Die Aktivitäten der Hilti Foundation konzentrieren sich im Bereich Economic Empowerment geografisch auf Ostafrika, da in den dortigen ländlichen Regionen die Armut überproportional hoch ist.
Mehr

Hilti Foundation Engagement im Bereich Affordable Housing & Technology

Hilti Foundation Engagement im Bereich Affordable Housing & Technology

Die Hilti Foundation ist davon überzeugt, dass ein sicheres Zuhause die Basis für eine positive Entwicklung eines jeden Menschen ist.
Mehr

Helfende Hände für Kinder

Helfende Hände für Kinder

Jedes Jahr unterstützt unser Team in Grossbritannien verschiedene Initiativen der Organisation «WellChild» ...
Mehr

Mit Kopf, Herz und Muskelkraft

Mit Kopf, Herz und Muskelkraft

Gemeinsam mit der Organisation «Rebuilding Together» aus St. Louis setzten sich Hilti Mitarbeitende in den USA ...
Mehr

#insiemesempre – Zusammenhalten

#insiemesempre – Zusammenhalten

Italien war vor allem zu Beginn der COVID-19-Pandemie eines der am härtesten betroffenen Länder.
Mehr

Ein echtes Team – Wie wir uns bei Hilti gegenseitig unterstützen

Ein echtes Team – Wie wir uns bei Hilti gegenseitig unterstützen

Die COVID-19-Pandemie betrifft alle Menschen weltweit. Und auch in unserer globalen Belegschaft finden sich Mitarbeitende ...
Mehr

Projektstandort
Weitere Standorte

Belgien

Modernisierung unserer globalen Fahrzeugflotte

Europa
Modernisierung unserer globalen Fahrzeugflotte

Über das Projekt

Wir wollen unsere globale Fahrzeugflotte von Benzin- und Dieselantrieben auf elektrische Antriebe, Erdgas- und VollHybrid-Fahrzeuge umstellen. Bereits für über 50 Prozent unserer globalen Fahrzeugflotte – mehr als 7000 Fahrzeuge – suchen wir derzeit eine solche Alternative. Wir werden diese sukzessive im Rahmen der auslaufenden Leasingverträge umstellen. In unserem Leitmarkt erwarten wir die Auslieferung der ersten Welle von über 60 batteriebetriebenen Fahrzeugen im zweiten Quartal 2021. Die Auslieferung weiterer Chargen batteriebetriebener und vollhybrider Fahrzeuge wird für das zweite Halbjahr erwartet. Durch die zunehmende Verfügbarkeit neuer Automodelle mit alternativen Antrieben sind wir zuversichtlich, diesen Prozess im kommenden Jahr in weiteren Märkten beschleunigt umsetzen zu können.

Darüber hinaus wurde dieses Projekt an weiteren globalen Standorten umgesetzt:

Location: Modernisierung unserer globalen Fahrzeugflotte

Liechtenstein

Ausschliesslich Bezug von Grünstrom in all unseren Betriebsstätten

Ausschliesslich Bezug von Grünstrom in all unseren Betriebsstätten

Über das Projekt

Wir haben unseren Strombedarf weltweit auf regenerative Energieträger umgestellt und beziehen damit an allen Standorten grünen Strom. Dies hat mit mehr als 40 000 Tonnen den grössten eigeninitiierten Effekt auf unsere CO2-Bilanz des Jahres 2020. Mit dem vertraglich vereinbarten Zukauf von grünem Strom aus neueren Kraftwerken, die vor weniger als zehn Jahren ans Netz gegangen sind, fördern wir zudem den weiteren Ausbau an Grünstromkraftwerken. 

Darüber hinaus wurde dieses Projekt an weiteren globalen Standorten umgesetzt:

Location: Ausschliesslich Bezug von Grünstrom in all unseren Betriebsstätten

Frankreich

Weiterverwertung von zurückgegebenen Hilti Geräten durch Nutzung von Ersatzteilen

Europa
Weiterverwertung von zurückgegebenen Hilti Geräten durch Nutzung von Ersatzteilen

Über das Projekt

Wir haben zurückgegebene Hilti Geräte nach ihrer ersten Nutzungsdauer sinnvoll weiterverwertet. Unser Team in Frankreich hat Pionierarbeit bei der Verwendung ausgewählter Ersatzteile zur Wiederverwendung bei Reparaturen geleistet. Unter Einhaltung unserer hohen Qualitätsstandards wurden fast 30 000 Ersatzteile zurückgewonnen, die andernfalls dem Recycling zugeführt worden wären, was mehr als fünf Tonnen wertvoller Materialien entspricht.

Liechtenstein

Virtuelle Veranstaltungsreihe «Care and Perform during challenging times»

Virtuelle Veranstaltungsreihe «Care and Perform during challenging times»

Über das Projekt

2020 haben wir die virtuelle Veranstaltungsreihe «Care and Perform during challenging times» etabliert, die sich intensiv mit den Belastungen und Herausforderungen des mobilen Arbeitens beschäftigte. Speziell für Führungskräfte fand parallel dazu das Programm «Leadership during challenigng times» statt, in dem unter anderem Aspekte der virtuellen Teamführung vermittelt wurden. 

Darüber hinaus wurde dieses Projekt an weiteren globalen Standorten umgesetzt:

Location: Virtuelle Veranstaltungsreihe «Care and Perform during challenging times»

Kenia

Hilti Foundation Engagement im Bereich Economic Empowerment

Afrika
Hilti Foundation Engagement im Bereich Economic Empowerment

Über das Projekt

Die Aktivitäten der Hilti Foundation konzentrieren sich im Bereich Economic Empowerment geografisch auf Ostafrika, da in den dortigen ländlichen Regionen die Armut überproportional hoch ist. Gemeinsam mit der Hilfsorganisation «Hand in Hand International» hat man Selbsthilfegruppen ins Leben gerufen, die von professionellen, einheimischen Business-Coaches geleitet werden und jenes Wissen vermitteln, das für junge Unternehmer grundlegend ist. Diese Selbsthilfegruppen legen zudem selbst erwirtschaftete Spargelder an, die wiederum als Mikrokredite an die einzelnen Mitglieder für notwendige Investitionen vergeben werden. Das Programm trägt Früchte: Bis Ende 2020 wurden bereits rund 11 000 neue Kleinunternehmen gegründet und etwa 10 000 neue Jobs geschaffen. 90 Prozent aller Teilnehmer, diedas Programm absolviert haben, erwirtschaften danach ein Einkommen über der Armutsgrenze.

Philippinen

Hilti Foundation Engagement im Bereich Affordable Housing & Technology

Asien
Hilti Foundation Engagement im Bereich Affordable Housing & Technology

Über das Projekt

Die Hilti Foundation ist davon überzeugt, dass ein sicheres Zuhause die Basis für eine positive Entwicklung eines jeden Menschen ist und hat sich daher zum Ziel gesetzt, Notleidende bei der Verbesserung ihrer Wohnsituation nachhaltig zu unterstützen. Der Startschuss für diese Vorhaben fiel im Jahr 2012. Damals testeten Hilti Ingenieure auf den Philippinen erstmals eine neu entwickelte Bautechnologie mit allen tragenden Elementen aus dem lokal bezogenen und nachhaltigen Material Bambus, die nicht nur Naturkatastrophen standhielten, sondern auch weniger kosteten als nach herkömmlicher Bauweise errichtete Häuser. Bis 2018 wurden fast 800 Häuser in der Bambus-Bauweise errichtet und an bedürftige Familien übergeben. Parallel dazu ist auch eine Wertschöpfungskette im Land entstanden, die von der Bambusernte über den Transport bis zur Verarbeitung reicht und gerade in ländlichen Regionen wertvolle Arbeitsplätze geschaffen hat.

Grossbritanien

Helfende Hände für Kinder

Grossbritanien
Helfende Hände für Kinder

Über das Projekt

Jedes Jahr unterstützt unser Team in Grossbritannien verschiedene Initiativen der Organisation «WellChild», mit der wir seit 2016 zusammenarbeiten. So auch das Projekt «Helping Hands»: 200 engagierte Hilti Mitarbeitende bauen kleine Spielplätze und Erlebniswelten für Kinder mit besonderen Bedürfnissen. Aufgrund der COVID-19-Pandemie war ein aktives Engagement 2020 leider nicht möglich. Dies hat die Kolleginnen und Kollegen aber nicht davon abgehalten, auch in diesem Jahr ihren Beitrag zu leisten und «WellChild» mit einer Spende von GBP 20 000 zu unterstützen.

GBP
20 000

wurden gespendet.

Nordamerika — USA

Mit Kopf, Herz und Muskelkraft

USA
Mit Kopf, Herz und Muskelkraft

Über das Projekt

Gemeinsam mit der Organisation «Rebuilding Together» aus St. Louis setzten sich Hilti Mitarbeitende in den USA für die Renovierung und Instand-haltung von Häusern ein, in den ältere Menschen mit niedrigem Einkommen leben. Zusätzlich hat Hilti USA einen Beitrag geleistet und über 100 Geräte gespendet.
 

>100
Geräte wurden gespendet.

Italien

#insiemesempre – Zusammenhalten

Europa
#insiemesempre – Zusammenhalten

Über das Projekt

Italien war vor allem zu Beginn der COVID-19-Pandemie eines der am härtesten betroffenen Länder. Das Hilti Team in Italien hat sich zusammen mit seinen Familien für das «Croce Bianca» in Mailand eingesetzt. Unter #insiemesempre haben sie eine Crowdfunding Initiative gestartet mit dem Ziel, einen Rettungswagen zu finanzieren und damit jene zu unterstützen, die sich jeden Tag erneut im Kampf gegen das Virus einsetzen. Ein voller Erfolg – insgesamt sammelten die Mitarbeitenden EUR 35 000 und konnten damit einen wesentlichen Beitrag leisten.
 

EUR
35 000

sammelten die Mitarbeitenden für das Croce Bianca Milano.

Liechtenstein

Ein echtes Team – Wie wir uns bei Hilti gegenseitig unterstützen

Europa
Ein echtes Team – Wie wir uns bei Hilti gegenseitig unterstützen

Über das Projekt

Die COVID-19-Pandemie betrifft alle Menschen weltweit. Und auch in unserer globalen Belegschaft finden sich Mitarbeitende plötzlich in schwierigen Situationen wieder. Erkrankte Familienmitglieder, Versorgungsengpässe oder plötzlich geschlossene Grenzen – die Krankheit wirkt sich vielfältig aus. Und in manchen Ländern ist die staatliche Unterstützung unzureichend.

Um Hilti Kolleginnen und Kollegen in Notsituationen zu unterstützen, haben Mitarbeitende aus verschiedenen Konzernbereichen freiwillig auf einen Teil ihres Gehalts verzichtet und in eine Arbeitszeitverkürzung umgewandelt. Zusammen mit der Aufstockung durch das Unternehmen kamen in kurzer Zeit CHF 13,6 Mio. zusammen. Bislang haben bereits über 4000 Mitarbeitende von diesen unkomplizierten und schnellen Hilfszahlungen profitiert. Ein toller Beleg für den Zusammenhalt in unserem Team!
 

CHF
13,6 Mio.

kamen im Solidaritätsfonds zusammen.

Darüber hinaus wurde dieses Projekt an weiteren globalen Standorten umgesetzt:

Location: Ein echtes Team – Wie wir uns bei Hilti gegenseitig unterstützen

Download & Service

Hier finden Sie den Nachhaltigkeitsbericht 2020 als PDF zum Download sowie Links zu weiterführenden Informationen über diesen Bericht und zum GRI-Inhaltsindex.

Weitere Informationen über diesen Bericht finden Sie unter folgendem Link:

Über diesen Bericht

Weitere Informationen zum GRI-Inhaltsindex finden Sie unter folgendem Link:

GRI-Inhaltsindex

Den Nachhaltigkeitsbericht 2020 zum Download finden Sie unter folgendem Link:

Download PDF
(PDF, 10 MB)